Domkapitular Lüttel zu Gast

Domkapitular Ansgar Lüttel begrüßte die VertreterInnen der Gremien und freute sich sehr wieder zu Gast in seiner Heimatgemeinde zu sein. Er berichtete, dass er sich seit 2008 als Personalreferent um die pastoralen Berufe in unserem Bistum kümmert. Bevor er den gespannt wartenden Pfarrgemeinderats- und Kirchenvorstandsmitgliedern aus allen Pfarreien unserer Pfarreiengemeinschaft jedoch das Ergebnis mitteilte, nutzte er die Gelegenheit über die allgemeine personelle Situation in unserem Bistum zu berichten. Bei den Gemeinde- und Pastoralreferenten haben wir eine gute Bewerberlage. Bei den Priestern sieht es jedoch anders aus. Zur Zeit gibt es im Bistum Osnabrück sechs  Kandidaten. Dabei mussten wir zuletzt zwei Jahre ohne eine Bewerbung hinnehmen. Er betonte, dass in Zukunft unsere Kirche immer mehr von engagierten Laien getragen werden muss  -  verwies jedoch auch darauf, dass das Priesteramt für unsere katholische Kirche unverzichtbar ist. Seit Jahren gibt es daher auch Unterstützung von Priestern aus Indien. Das Bistum nimmt seine Aufgabe sehr ernst, diesen Priestern beim Ankommen in Deutschland zu helfen. Dieses insbesondere auch beim Ankommen bezüglich der Sprache und in der Kultur unseres Landes. Schließlich wurde dann das mit Spannung erwartete Ergebnis vorgetragen: Nach der Zeit der Vakanz wird Dechant Thomas Burke zum 1. Dezember 2014 als Pfarrer in unserer Pfarreiengemeinschaft eingesetzt.

Thomas Burke wurde 1964 in Haselünne geboren. Die Stationen seiner priesterlichen Laufbahn waren: Hagen, Juist, Fürstenau, die Kath. Landvolkhochschule in Oesede und zuletzt Emsbüren. In der Zeit der fünf Monatigen Vakanz werden insbesondere  Kaplan Jan Witte und Pastor Anthony die priesterlichen Aufgaben wahrnehmen.

 

a6_2014_pics/domkapitular/Domkapitular.jpg

 

(zurück zur Übersicht)